Audite und Netzüberprüfung

Die Betriebssicherheit der Netzinfrastruktur sichert die Arbeitskontinuität, was weitgehende Ersparnisse ermöglicht. Mit dem technologischen Fortschritt verändern sich die Netze schnell.

Das lässt sich besonders im Bereich Sicherheit bemerken, wo sich die Standards am schnellsten verändern. Man soll sich also zyklische Überprüfung des Netzes überlegen, um die Bedrohungen schnell zu entdecken und ihre Quellen zu beseitigen.

 
Die wichtigsten
Parameter, die die Qualität des drahtlosen Netzes bestimmen, sind:20141015_085408_4

  • Betriebssicherheit: begriffen als Widerstandsfähigkeit gegen Störungen. In diesem Fall ist die Redundanz der Reichweite der Anschlusspunkte und der einzelnen Netzelemente (Kontroller, RADIUS-Server). Je höher das Redundanzniveau ist, desto bessere Garantie für dauernde Netzarbeit.
  • Sicherheit: begriffen als Widerstandsfähigkeit gegen Einbrüche. Die Netzsicherheit ist ein sehr wichtiges Element, das einen Einfluss nicht nur auf die Systeme im Unternehmen hat, sondern auch auf die vertraulichen Daten. Die Lücken im Sicherheitssystem können die Netzarbeit beeinflussen (z.B. Einführung von Viren), bis auf volles Netzsperren.
  • Optimale Konfiguration – die Parameter der einzelnen Netzgeräte sollen hohe Netzdurchlässigkeit, dauernde Datenübertragung (z.B. im Roaming-Prozess), reibungslose Arbeit der Geräte, Zugang der einzelnen Mitarbeiter zu konkreten Daten garantieren.

 Das Ergebnis des durchgeführten Audits ist:

  • Beschreibung des Zustands einzelner Netzelemente,
  • Analyse der Konfiguration der Netzelemente,
  • Analyse des Frequenzspektrums in Bezug auf Industriestörungen im WIFI-Netz,
  • Schlussfolgerungen und Einschätzung der Bedrohungen,
  • Verbesserungsvorschläge und Änderungen der Konfiguration.